Kinder erziehen

Kinder erziehen

       Wann ich keine Kinder hatte ,wusste ich ganz klar wie Mann Kinder erzieht Ich denke so geht es auch jeder der keine Kinder hat. Mann siecht in Fernsehen eine Sendung ,Mann liest ein Artikel in Zeitung ,und Mann denkt alles über Kinder Erziehung zu wissen.

Da lag ich wie viele anderen ganz daneben.Und das jedes Kind seine eigene Persönlichkeit hat ,wer mir auch nicht bewusst Ein Kind ist ein Kind und mit Konsequenz ruhig und klare ansagen kann Mann jedes Kind dazu zu bringen brav zu sein und sich an die Gesellschaft anzupassen.

Die Kinder sind aber alles anderes als das was ich dachte ich weiß. Beim erstes Kind habe ich schön das gemacht was ich aus Bücher ,Zeitungen und fernsehen gewusst und hat auch sehr gut funktioniert .Das aber nur so lange er mit mir zuhause war.Es ist anders geworden, wann er in Kindergarten gegangen ist.Er wollte schön gehen ,ich sollte aber Mitbleiben,das dürfte ich aber nicht.Die   Eingewöhnung zeit hat bis ende Oktober gedauert ,da er zwischendurch ein paar mal krank war.

Und wann er sich eingewöhnt hat ,war er müde ,hat ihm nicht gepasst ,von mein braves Kind war keine Spur mehr da. Wo ist er verschwunden frage ich mich auch heute.In die Schwangerschaft habe ich mir ein Mädchen gewünscht und war sehr enttäuscht das es ein junge wird.
 Dann wann er da war ,und so lieb ,süß und wirklich brav ,habe ich gesagt das ich IHM nicht mal mit 10 Mädchen tauschen würde .

Er hat diese Trotzphase bekommen ,und ich könnte nichts tun.In zimmer schicken hat bei uns nicht funktioniert, weil jedes mal wann er angefangen hat zu weinen hat er sofort erbrochen.Kaum hat er wenig Rotz hat er erbrochen.Und nicht nur dann auch 2-4 mal die Woche habe ich ein Bett-wasche teil waschen müssen.
 Erst um die 4 Geburtstag sind wir drauf gekommen das wegen Polypen ,und gleich nach Geburtstag haben wir die Polypen operiert. Seit dem ist er nicht mehr so oft krank geworden.

Der mittlere ein total anderes Charakter, eine andere Persönlichkeit. Er war auch sehr brav ,ich könnte auch als Baby mal kleine in zimmer lassen . Auch jetzt findet er was zum Spielen alleine und er hat so viel Phantasie, was der ältere Brüder total fällt. Vielleicht auch weil er alleine war ,der erste Kind ich ständig schauen müsste das ihm nichts passiert. Dazu auch meine Liebe ,ich wollte mit ihm spielen,Bücher schauen, singen.

Beim zweiten müsste ich auch für sein ältere Bruder was kochen, ihm in Kindergarten bringen, abholen ,wie ich um ihm kümmern.
 Beim Kindergarten ist er allein gegangen ,kein weinen kein Mama mit.
 Ist oft sehr schwer sich alleine um die Kinder zu kümmern ,das es niemand gibt der die Kindern für 1 stunde mitnehmt ,oder das die mal über Wochenende bei Oma schlafen.

Jetzt habe ich schön 3 Kinder ,die kleine Prinzessin ist die sahne Haufen auf der Torte.
 Sie war sehr anstrengend als Baby ,Bauch weh ,hat viel geweint und wollte nur hoppa. Jetzt ist sie 2 und ist auch wieder leichter.Sie geht auch gerne in Kindergarten ,sie fragt sogar samstags ob sie in Kindergarten darf :-)
 Von 3 jedes ist anders. Sicher haben sie was gemeinsames ,oder was von Mama oder von Papa ,aber in end- Effekt ist jedes einzigartig ,und was bei eins funktioniert ,klappt bei dem anderen nicht.

Und natürlich ich habe viel von meine Kinder lernen müssen, und mein Standard für Kinder Erziehung so oft ändern. Wir lernen ständig miteinander zu leben und uns zu lieben so wie wir sind.Ist nicht immer leicht ,ist oft anstrengend ,aber alles was zählt ist das wir alle gesund sind .Und wann die nicht das essen wollen was ich grade gekocht habe ,obwohl mich stört dann bekommen sie was anderes.
Share